ZahnMedizinCenter Sachsen Anhalt

 

Teleskop- und Geschiebetechnik 

Was sind Teleskoparbeiten?

Wenn Sie noch geeignete Zähne haben, werden diese mit Doppelkronen überkront. Die erste Krone direkt auf Ihrem Zahn wird wie eine normale Krone fest zementiert und bildet so den Anker für den Zahnersatz. Die zweite, äußere Krone wird mit dem herausnehmbaren Teil des Zahnersatzes fest verbunden. In dem Moment, in dem die Außen- über die Innenkrone geschoben wird, haftet der Zahnersatz fest an den Restzähnen. Die Innenkronen sind dann nicht mehr zu sehen. Diese Technik erzielt den guten Halt durch perfekt aneinander angepasste Innen- und Außenkronen – also durch simple Reibungshaftung. Der Zahnersatz haftet so perfekt und dennoch können Sie ihn leicht herausnehmen und sehr gut reinigen.

Mehrere Teleskopzähne ersparen die unangenehme Gaumenplatte im Oberkiefer. Ohne Gaumenplatte wirkt der Zahnersatz nicht nur viel natürlicher – auch Ihre Geschmackswahrnehmung wird nicht beeinträchtigt, da die im Gaumen liegenden Geschmacksnerven nicht verdeckt werden.

Sollten Sie weitere Zähne verlieren, können wir die Teleskoparbeit problemlos erweitern. Dies hält für Sie die Folgekosten niedrig.