ZahnMedizinCenter Sachsen Anhalt

 

 

 

Wir empfehlen metallfreien Zahnersatz aus Zirkon!

Vollkeramische Zirkonkronen und Zirkonbrücken sind ästhetisch,     stabil, dauerhaft hoch belastbar und gut verträglich.

Sowohl die Initiale als auch die Langzeitstabilität von Zirkon (Zirkonoxid) liegen weit über den Werten von herkömmlichen Vollkeramiken. Mit der hohen Biegefestigkeit von über 1.300 MPa und der charakteristisch hohen Risszähigkeit von Zirkonoxid wird, auch bei graziler Gestaltung, eine hervorragende Langzeitstabilität gewährleistet.

Zirkonkronen und -Brücken sind zahnfarben und lichtdurchlässig - wie ein natürlicher Zahn.

 

 

Vollkeramik

Einzelkronen und Brücken können auch aus Keramik hergestellt werden. Durch ihre hohe Lichdurchlässigkeit erreicht man die vollkommene Farbgebung des natürlichen Zahnschmelzes

 

 

 

 

 

 Die Voll-Keramikbrücken Metallfrei dank Zirkonoxid

Zirkonoxid ermöglicht auch große   Brücken aus Vollkeramik. Gestiegene ästhetische Ansprüche der Patienten   führen dazu, dass immer mehr Zahnersatz aus Keramik hergestellt wird.    Schließlich sind die optischen Eigenschaften der Keramik denen der natürlichen   Zähne zum Verwechseln ähnlich. Zwar sind zurzeit noch weit über 80 Prozent des   Zahnersatzes völlig oder teilweise aus Metall. In Zukunft dürfte dieser Anteil   aber immer geringer werden. Denn neue Techniken und verbesserte Materialien   ermöglichen es, nicht nur Inlays, Kronen oder Veneers (Verblendschalen für die   Frontzähne) ganz aus Keramik herzustellen, sondern selbst größere Brücken. Waren   bisher lediglich Vollkeramik-Brücken zum Ersatz eines fehlenden Zahnes möglich,   können mit moderner Hochleistungskeramik  Brücken bis zu einer Länge von rund 4   Zentimetern hergestellt werden. Nicht nur im Front-, sondern auch im Kaudruck   belasteten Seitenzahnbereich.