ZahnMedizinCenter Sachsen Anhalt

 
 

Lachgasbehandlung


Unser wichtigstes Ziel ist es, dass unsere kleinen Patienten angst- und schmerzfrei behandelt werden können, um eine Traumatisierung zu verhindern.

Das  Kind bekommt eine kleine Nasenmaske und atmet eine Mischung von   Lachgas und Sauerstoff, die vom Kinderzahnarzt eingestellt werden  kann. Bereits nach wenigen Atemzügen beginnt die Wirkung:

  • Ein beruhigendes Geborgenheitsgefühl breitet sich aus
  • Das Behandlungsgeschehen scheint ganz weit weg zu sein
  • Kleine Schmerzen, z.B. bei der Betäubungsspritze, werden gar nicht mehr wahrgenommen
  • Abwehr- und Schluckreflexe sind deutlich herabgesetzt